Zwei weitere Medaillen für das Grasski-Team

Hetfleisch-Web
Foto: Robert Hetfleisch Nach Gold im Super-G legte Tina Hetfleisch mit Bronze in der Superkombi nach.

Bei der FIS Grasski Junioren WM in Neudorf (GER) geht der Medaillenregen für das ÖSV Grasski-Team weiter. Tina Hetfleisch zeigte nach Gold im Super G auch in der Superkombi auf und belegte hinter den starken Tschechinnen Aneta Koryntova und Eliska Rejchrtova Platz drei. Emma Eberhardt (Rang 4) und Lara Teynor (Rang 5) schrammten nur knapp an den Medaillenrängen vorbei. Bei den Herren gewann Leopold Schön nach Silber im Super G ebenfalls Bronze. Der Superkombi-Titel ging and den Italiener Filipo Zamboni. Silber holte Jan Borak (CZE). Mit Sebastian Posch (Rang 5) landete ein weiterer ÖSV-Athlet unter den Top-Ten. Sebastian Lemp-Pfannenstill belegte Platz 13.

Schön_web
Foto: Robert HetfleischLeopold Schön raste nach Silber im Super-G in der Superkombi zu Bronze.

„Dieses junge Team ist unglaublich gut aufgestellt. Vier Medaillen an zwei Tagen. Das hat unsere Erwartungen übertroffen. So kann es ruhig weiter gehen“, zeigt sich auch ÖSV Grasski Referent Gottfried Wolfsberger erfreut.

Siegertrio_web
Foto: Robert HetfleischTina Hetfleisch holte in Neudorf bereist ihre zweite Medaille.

Weitere Meldungen