Zwei WM-Medaillen zum Abschluss

team
Foto: ÖSV Das ÖSV Grasski-Team um Referent Gottfried Wolfsberger (rechts unten) durfte sich über eine erfolgreiche Weltmeisterschaft freuen.

Am vierten und fünften Wettkampftag der FIS Grasski WM in Stitna nad Vlar (CZE) durfte sich das ÖSV-Team erneut über Edelmetall freuen: der Tiroler Gesamtweltcupsieger Hannes Angerer gewann Silber im Slalom und Bronze in der Superkombination.

Am finalen Bewerbstag der Weltmeisterschaften gewann Hannes Angerer vom siebenten Zwischenrang aus noch Silber im Slalom. Sascha Posch belegte nach Halbzeit-Rang 12 den fünften Platz.. Roland Schlögl und Sebastian Posch schieden bereits im ersten Durchgang aus.

Bei den Damen war nur Lara Teynor (11.) am Start, da Kristin Posch verletzungsbedingt und Daniela Krückel krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte.

angerer
Foto: Robert HetfleischErfolgreicher WM-Abschluss: Hannes Angerer holte Silber im Slalom und Bronze in der Superkombination.

Tags zuvor gewann Hannes Angerer die Bronzemedaille in der Superkombination. Die Damen setzten alles auf eine Karte und blieben leider unbelohnt: Kristin Posch und Daniela Krückel stürzten beim Angriff auf Edelmetall. Lara Teynor belegte Rang 5 bei den Juniorinnen.

Weitere Meldungen