Zweiter Weltcup-Stopp in Andorra 

verbnjak
Foto: Ricardo Selvatico Nach dem Weltcup in Aussois (FRA) geht es für Paul Verbnjak und Co. in Andorra weiter. Der junge Kärntner schaffte es beim Auftakt in Frankreich in der Juniorenklasse auf das Stockerl.

Das österreichische Skibergsteiger-Nationalteam reist kommende Woche zum zweiten Weltcup der Saison nach Andorra. Am Samstag (25.01.) findet in Arinsal ein Individualrennen mit Auf- und Abstieg statt, während am Sonntag (26.01) ein Verticalrennen, also ein rein aus einem Aufstieg bestehender Bewerb, abgehalten wird.

An den Rennen teilnehmen werden der Steirer Armin Höfl, die Oberösterreicher Christian Hoffmann und Robert Berger, der Vorarlberger Daniel Ganahl, sowie Sarah Dreier und der frisch gebackene Mountain Attack-Sieger Jakob Herrmann aus Salzburg. In der Kategorie der Junioren werden der Kärnter Paul Verbnjak und der Tiroler Andreas Mayer an den Start gehen und wieder ihr Bestes geben.

Der Weltcup in Andorra bereitet die Skibergsteiger bereits auf das nächste Highlight der Saison vor: von 07. bis 09. Februar 2020 findet in Berchtesgaden (GER) der nächste Weltcupevent des internationalen Verbandes für Skibergsteigen im Rahmen des „Jennerstier“- Wochenendes statt.

Weitere Meldungen